Austausch mit der katholischen Landjugendbewegung Bayern zum Klimaschutz

Ende April traf sich das Forum Nachhaltigkeit der BayernSPD-Landtagsfraktion mit Vertreterinnen und Vertretern der KLJB, unter anderem mit den KLJB-Landesvorsitzenden Antonia Kainz aus Vilsheim und Franz Wacker aus Laberweinting. Thema des Treffens war der Klimaschutz in Bayern. Ruth Müller, MdL und Annette Karl, die das Forum leiten, hatten die Jugendlichen der KLJB eingeladen, um sich über die Herausforderungen der Zeit…

mehr lesen

ÖDP fordert Kurswechsel bei den Stadtwerken

Am Montagabend trafen sich die Vorstandsmitglieder der ÖDP im Gasthaus „Zum Krenkl“ zur Ortsvorstandssitzung. Die jüngste Prognose der Weltwetterorganisation (WMO), dass die 1,5-Grad-Schwelle schon im Jahr 2026 gerissen werden könnte, dominierte den Abend. Wenn die Klimakrise sich immer weiter verschärft, müssen auch unsere Klimaziele ehrgeiziger werden und unsere Anstrengungen zur Energiewende intensiviert werden, fordert der Ortsvorsitzende Heiko Helmbrecht. Ein Stadtwerk,…

mehr lesen

Becker kritisiert „Straßenbau statt Photovoltaik“

„Bayern braucht ein Anti-Bernreiter-Programm“ Passau/Deggendorf. Der von Bauminister Bernreiter favorisierte Ausbau von Photovoltaikanlagen auf staatlichen Dächern durch private Investoren ist nach Ansicht der bayerischen ÖDP-Vorsitzenden Agnes Becker „ein jämmerliches Eingeständnis der eigenen Untätigkeit“. „Minister Bernreiter denkt nicht daran, beim Straßenbau zu sparen. Er will massiv im ländlichen Raum in Straßen investieren, um bei AfD-Wählern zu punkten. Aber wenn es um…

mehr lesen

Grüne Zukunft für Pfeffenhausen

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich informiert sich über geplantes Wasserstoff-Zentrum Pfeffenhausen. Bisher hatte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich die Pläne für ein Wasserstoff-Forschungszentrum in Pfeffenhausen nur „aus der Ferne“ beobachtet, vor Kurzem bekam er nun von Bürgermeister Florian Hölzl Informationen zum Stand des Vorhabens aus erster Hand. Heinrich, der seit vielen Jahren auch bei Bezirksliegenschaften den Umstieg auf erneuerbare Energien vorantreibt, zeigte…

mehr lesen

„Runder Tisch Umweltbildung Niederbayern“ – Homepage im neuen Glanz

Umwelt und Natur für Groß und Klein nachhaltig erlebbar zu machen, das ist das große Ziel der Umweltbildung Niederbayern. Ob auf einem Biohof oder im Nationalpark – an den unterschiedlichsten Orten kann die „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (kurz: BNE) dazu beitragen, das Leitbild der Nachhaltigkeit in den Köpfen und Herzen der Menschen zu verankern, um aktuellen globalen Herausforderungen wie Klimawandel…

mehr lesen

„Landshut passt sich ans Klima an“  

Mitmachen beim Klimaanpassungskonzept – Auftaktveranstaltung am 18. Mai Die Stadt Landshut erarbeitet bis Anfang 2023 ein Konzept zur Anpassung an den Klimawandel. Ziel ist es, flexibel auf mögliche künftig eintretende klimatische Veränderungen reagieren zu können. Stichworte: Starkregen, Hitzewellen. Eine frühzeitige und kontinuierliche Einbindung und Mitarbeit der Öffentlichkeit stellt eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche spätere Umsetzung des Konzeptes dar. Deshalb…

mehr lesen

Ein „faules Ei“ im Osterpaket

Bezirkstagspräsident kritisiert Gesetzentwurf der Bundesregierung beim Thema Wasserkraft Spiegelau. Die Große Ohe entspringt am Fuße des Rachel im Bayerischen Wald und mündet in die Ilz. Entlang des Baches werden zehn kleine Wasserkraftwerke betrieben, zum Teil seit 150 Jahren. Laut Landesamt für Umwelt (LfU) wird der aktuelle ökologische Zustand des Gewässers mit der Bestnote „sehr gut“ bezeichnet, genauso vergaben die Experten…

mehr lesen

LBV befürwortet Überlegung Söders, Vorranggebiete für Windkraft von 10H auszunehmen

LBV-Serie „Natur schützt Zukunft“: Ausbau der Windkraft in Bayern kann auch mit Berücksichtigung des Artenschutzes gelingen pm – Der bayerische Naturschutzverband LBV begrüßt die nach dem ‚Energiekonvent‘ geäußerte Überlegung von Ministerpräsident Markus Söder, in den von der Regionalplanung festgelegten Windkraft-Vorranggebieten, Ausnahmen von der 10H-Regelung zuzulassen. „Vorranggebiete für Windkraft von der 10H-Regel auszunehmen wäre ein wichtiger ersten Schritt hin zu einem…

mehr lesen

Stürme, Dürre, Schädlinge: IG BAU Niederbayern fordert mehr Forstpersonal

In fünf Jahren Schäden in Bayerns Wäldern um 61 Prozent gestiegen Forstleute am Limit: Stürme, Trockenheit und Schädlinge machen nicht nur den Bäumen in der Region extrem zu schaffen, sondern führen auch zu einer Überlastung derer, die in der Forstwirtschaft arbeiten. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Niederbayern aufmerksam – und fordert deutlich mehr Personal für die Branche. „Vom…

mehr lesen

Drei neue Stromtankstellen in der Stadt Landshut

Stadtwerke bieten auch Sparpotenzial beim Laden zu Hause Im Landshuter Stadtgebiet gibt es seit kurzem drei neue Stromtankstellen. Zwei Säulen stehen im Stadtteil Nikola und eine weitere Ladesäule in Peter und Paul. Insbesondere die neuen Lademöglichkeiten an der Staudenrausstraße sollen Anwohnern, die keine eigene Stromversorgung für ihr E-Fahrzeug haben, eine Lademöglichkeit bieten. Der Vorschlag kam von CSU-Stadtrat Lothar Reichwein im…

mehr lesen
1 2 3 4