Workshop Maske in der Bühne am Schardthof

Verband Bühne Landshut lädt ein

Essenbach. Die Bühne Landshut veranstaltet am 8. Januar, von 10 Uhr bis 17 Uhr in den Räumen der Bühne am Schardthof, Essenbach einen professionellen Workshop „Maske“. Zielgruppe sind alle interessierten Theaterschaffenden, aber auch jeder andere, der schon immer einen solchen Kurs belegen wollte. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Das benötigte Material wird gestellt. Warum eigentlich ein Workshop Maske? Jeder Mensch kann innerhalb von Sekunden sein Gegenüber aufgrund äußerlicher Merkmale „einordnen“ in nett, traurig, lustig, krankaussehend. Viele Faktoren spielen hierbei eine Rolle. Vom bloßen Hübschmachen ist die Maskenbildnerei allerdings so weit entfernt wie Frodo von Mister Spock. Volle Lippen, bildschöne Augen oder Tentakel – manchmal entscheiden diese Details, ob ein Theaterstück zum Meisterwerk wird oder ob die Maske für den nächsten Faschingsball das Gesprächsthema des Abends ist. Und wie man als Verantwortliche/r für die Maske im Theater die Vorgaben des Regisseurs umsetzen kann oder einfach aus Lebenslust heraus sich in eine andere Welt schminken will, wird den Teilnehmern an diesem Tag gezeigt.

Mit Doris Plattner konnte die Bühne Landshut eine herausragende Maskenbildnerin als Referentin gewinnen, die auf über 40 Jahre Erfahrung in verschiedenen Theatern in Bayern (z. B. Gärtnerplatztheater in München) und in den letzten Jahren beim Landestheater Niederbayern zurückblicken kann. Mit ihr zusammen werden die Teilnehmer einen hochinteressanten Tag genießen, der sie in die Geheimnisse der Maskenbildnerei einführt. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 € (einschließlich Kursgebühr, Mittagessen, Softgetränke, Tee und Kaffee während der gesamten Veranstaltung sowie Schminkutensilien).

Die Anmeldung ist bis spätestens 1. Dezember per E-Mail an go.musica@gmx.de möglich. Der Kurs ist auf maximal 20 Plätze begrenzt. Weitere Informationen unter Tel. 0151-253 233 73.

 
Foto: Pixabay

weitere Beiträge